Nachwort zur NiSa-Con 2018

 

Vor einer Woche um diese Zeit war der Abbau bereits beendet
und wir kehrten heim, um uns auszuruhen und zu reflektieren.
Auch in diesem Jahr soll es natürlich wieder ein Nachwort zur NiSa-Con geben, vor allem, da dieses Jahr nicht einfach nur irgendein Jahr war.

Die kleine Convention hat ihren 10. Geburtstag gefeiert und sich in all den Jahren stetig entwickelt. Da kann man doch schon mal eine kleine Freudenträne verdrücken, ganz gleich, ob man nun seit der ersten Stunde dabei oder später dazugestoßen ist.
Mit den Jahren sind nicht nur die Aufgaben gewachsen sondern eben auch das Team, an das an dieser Stelle ein großer Dank rausgeht. So ein Projekt lässt sich nur auf die Beine stellen, wenn viele Leute motiviert mit anpacken. Daher begrüßen und schätzen wir all unsere Helfer, die Jahr für Jahr dabei sind.
Ebenso gilt ein Dank unseren Sponsoren und der Stadtverwaltung sowie der Ricarda-Huch-Schule, denn ohne Location und coole Preise geht so eine Con schließlich auch nicht über die Bühne.
Weiterhin sind natürlich auch unsere Künstler, Showgruppen und Workshopleiter sowie alle anderen Beteiligten, die unser Programm zierten, nicht zu vergessen.
Der größte Dank geht jedoch auch in diesem Jahr wieder an euch, unsere Besucher.
Auch wenn wir uns damit wiederholen, so bleibt es doch die Wahrheit, wenn wir sagen, dass ihr uns jedes Jahr aufs Neue motiviert, uns für eine schöne Convention ins Zeug zu legen.
Am Ende freuen wir uns natürlich über jeden fröhlichen Besucher und hoffen, dass wir euch allen ein schönes Wochenende bereiten konnten. Solltet ihr aber einmal etwas zu beanstanden haben, dann haben wir dafür natürlich ein offenes Ohr, denn Entwicklung baut auch immer auf Kritik. Melden könnt ihr euch entweder über unsere Social Media Kanäle oder per E-Mail (info@nisa-con.de).
  

Somit bleibt uns eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Es war uns wieder ein Fest und wir freuen uns auf das nächste Jahr mit euch!
Sobald wir neue Informationen zur NiSa-Con 2019 für euch haben, melden wir uns natürlich.
Bis dahin: bleibt gesund und munter, wir sehen uns!

Medi-Cosplay: Cosplay und Gesundheit

Dass beim Cosplayen auch die Gesundheit nicht zu kurz kommen darf, ist vielen oft nicht so richtig bewusst.
Dieser Workshop erklärt, warum man darauf achten sollte und wie dies gelingt.

Origami

Kreativität und Fingerfertigkeit werden bei diesem Workshop gefordert, denn hier dreht sich alles um Origami.

Zeichnen magischer Fabelwesen

Magische Fabelwesen sind interessant und auch mindestens so anspruchsvoll.
Einen ersten Zugang dazu bietet dieser Workshop.

Digitales Colorieren

Mit Papier und bunten Stiften zu arbeiten ist vielen bestimmt bekannt. Doch wie geht das eigentlich digital?
Dieser Workshop informiert euch darüber.

Cosplayshooting und Kameratechnik

Fotografie ist eine spannende Sache, doch oft auch gar nicht so einfach.
Dieser Workshop soll euch bei den wichtigsten Fragen helfen.

Mangazeichenkurs

Zeichnen will gelernt sein.
Vielleicht mit diesem Workshop?

Fotopoint

Wir haben noch einen weiteren Programmpunkt für euch: der Fotopoint von RMT Photographie.